Pieter B. Bierkens (auth.)'s Die Urteilsbildung in der Psychodiagnostik PDF

By Pieter B. Bierkens (auth.)

ISBN-10: 3642863922

ISBN-13: 9783642863929

ISBN-10: 3642863930

ISBN-13: 9783642863936

Show description

Read or Download Die Urteilsbildung in der Psychodiagnostik PDF

Best german_12 books

Extra info for Die Urteilsbildung in der Psychodiagnostik

Example text

Eine Hypothese kann implizit oder explizit sein. Nach Bruner (1951) sind alle Wahrnehmungen mit impliziten Hypothesen verbunden ("expectancy theory of perception,,). Unter einer Perzeptionshypothese versteht er "einen ganz generellen Zustand der Bereitschaft, bestimmte Arten von Ereignissen in der Umgebung ganz genau zu beachten"P Unsere Wahrnehmung ist auch von unseren Erwartungen abhangig. Bruner spricht auch von "hypothesis strength". Wie Wahrnehmungsexperimente beweisen, ist eine Hypothese um so starker, a} je ofter sie bereits bestatigt worden ist, b} je weniger alternative Hypothesen ihr gegenUberstehen, c} je starker die Motive des Wahrnehmenden sind, sich an die Hypothese zu kIammern, d} je mehr sie mit den Urteilen erfahrener Menschen Ubereinstimmt (besonders dann, wenn man die Hypothese selbst nicht Uberprufen kann).

Diese Tendenz wird noch durch die Furcht verstarkt, eine EinbuBe des personlichen und beruflichen Ansehens zu erleiden, wenn man wichtige Eigenarten tibersehen wtirde. Bei einigen von ihnen konnte man von einer beruflichen "Paranoidie« sprechen, die sie dazu treibt, unbedingt "etwas finden« zu wollen. Das ist nicht boshaft gemeint, es sollte aber doch erwahnt werden, weil es vielleicht die Tatsache erklart, daB psychodiagnostische Gutachten im allgemeinen aus ziemlich negativen Beurteilungen bestehen, wahrend den positiven und konstruktiven Seiten, die auch bei psychisch gestorten Personen vorhanden sind und auf welche die spatere Behandlung sich sttitzen muE, oft nur wenig Platz eingeraumt wird.

16 Das (Eigenschafts-IWort verdichtet und akzentuiert nicht allein die Erfahrung. Es flltert die mogliche Erfahrung schon a priori. Wenn wir jemandem eine Eigenschaft zusprechen, so enthaIt dies zugleich eine gewisse Erwartung in bezug auf sein frliheres oder spateres Verhalten. Eine psychologische Eigenschaft konnte man als die Qualitat eines Verhaltens oder einer Person unter einem bestimmten Aspekt deflnieren. Wenn man berlicksichtigt, daB viele Eigenschaften an bestimmte Situationen gebunden sind, kann erst dann von einer Personlichkeitseigenschaft 46 gesprochen werden, wenn sie eine gewisse Stetigkeit zeigt, d.

Download PDF sample

Die Urteilsbildung in der Psychodiagnostik by Pieter B. Bierkens (auth.)


by George
4.4

Rated 4.00 of 5 – based on 41 votes