Der Brand - download pdf or read online

By Jörg Friedrich

ISBN-10: 3549071655

ISBN-13: 9783549071656

Show description

Read Online or Download Der Brand PDF

Best german_1 books

Additional info for Der Brand

Example text

36 Im Frühjahr 1940 wurden aus einer abgeschossenen Wehrmachtsmaschine Dokumente geborgen, die einen ›Knickebeinstrahl‹ erwähnten. Mittels seiner lasse sich operieren von der Abenddämmerung bis zum Morgen. Fernlenkung blieb dennoch ein Ding der Unmöglichkeit, wie Henry Tizard und Lord Cherwell wußten, die zwei namhaftesten Rüstungsphysiker. Derweil arbeitete in Birmingham bereits der junge Australier M. L. E. Oliphant an einer Röhre, die noch 9,8 Zentimeter kurze Wellen versorgen konnte. Damit war das Los der deutschen Städte östlich der Weser besiegelt.

Das allerdings nur in einer Distanz von vierhundertfünfzig Kilometern von der Küstenstation. Soviel reichte knapp, das Ruhrgebiet abzudecken, welches bis Kriegsende in Tausenden von Anflügen dermaßen niedergewalzt war, daß es dazu eines Präzisionsgerätes nicht bedurft hätte. Schon der Hamburgangriff im Sommer 1943 folgte einem minder präzisen, aber bodenunabhängigen Navigations- und Zielradar, dem H2S, mit der revolutionären Magnetronröhre. Das vom Gegner bei Rotterdam erbeutete Exemplar war zu 46 Telefunken nach Berlin geschafft worden, ging dort aber in einem H2S-Bombardement zu Bruch.

US-Flotte verlor bei dem Doppelangriff auf Schweinfurt/Regensburg am 17. August ein Drittel der eingesetzten Flugzeuge. Den nächsten Versuch gegen Stuttgart am 6. September büßte sie mit dreizehn Prozent Verlust, den am 10. Oktober über Münster und den am 14. Oktober nochmals über Schweinfurt mit je zwanzig Prozent. Diese US-Missionen waren Tagesangriffe. Die Jäger, schreibt Lieutenant Carlyle Darling, kamen geradewegs aus der Sonne geschossen. Niemand konnte sie sehen. Andere kreisten um die B17 »wie Indianer um einen Treckwagen«.

Download PDF sample

Der Brand by Jörg Friedrich


by Donald
4.3

Rated 4.89 of 5 – based on 5 votes