Chemische Syntheseplanung in Forschung und Industrie by Dipl.-Chem. Dr. Jakob H. Winter (auth.) PDF

By Dipl.-Chem. Dr. Jakob H. Winter (auth.)

ISBN-10: 3540114637

ISBN-13: 9783540114635

ISBN-10: 3642685587

ISBN-13: 9783642685583

1. SYNTHESEPLANUNG ALS ERGEBNIS VON instinct, ZUFALLS­ BEFUNDEN UND BEWUBT LOGISCHER ABLEITUNG . 1 inform A: GRUNDLAGEN four 2. ALLGEMEINES 2.1. PLANUNG ALS PROBLEMLOSUNG four DER ANALOGIESCHLUB . five 7 DIE ZWECKRICHTUNG EINER PLANUNG VERSUCHSPLANUNG . 7 OPTIMIERUNGSPROBLEME eight nine 2.2. cause UND KRITERIEN EINER SYNTHESEPLANUNG . 2.2.1. ALLGEMEINES nine 2.2.2. WICHTIGE PLANUNGSZIELE 10 DER WIRKSTOFF 10 DER FARBSTOFF 10 DAS ZWISCHENPRODUKT UND DAS REAGENZ 10 10 DER KATALYSATOR . DER HILFSSTOFF eleven DER STOFF ALS MEDIUM eleven DER STOFF ALS CHEMISCHER ENERGIESPENDER . eleven DER WERKSTOFF eleven DER STOFF ALS details eleven 12 DAS VERFAHREN ALS PLANUNGSZIEL . 12 2.3. DIE ROLLE DES pcs three. details UND DOKUMENTATION 15 3.1. ALLGEMEINES 15 3.2. WIEDERGABEFORMEN VON CHEMISCHER details sixteen 3.2.1. STRUKTURMODELL, STRUKTURFORMEL, TOPOLOGISCHE STRUKTURVERSCHLOSSELUNG sixteen 3.2.2. DIE CHEMISCHE NOMENKLATUR 19 3.2.3. DIE WISWESSER LINE-NoTATION (WLN) . 19 3.2.4. DER FRAGMENTCODE GREMAS 21 3.2.5. WEITERE FORMEN DER STRUKTURBESCHREIBUNG . 23 3.2.6. THESAURI 23 3.2.7. BESCHREIBUNG VON VERFAHREN UND STOFFSYSTEMEN.

Show description

Read or Download Chemische Syntheseplanung in Forschung und Industrie PDF

Similar german_12 books

Additional resources for Chemische Syntheseplanung in Forschung und Industrie

Example text

30) Centre National de l'Information Chimique, 26, Rue Boyer, 75020 Paris, Tel. 00331/544 3813. Das System lauft auf Computern von Telesystemes Questel. Vgl. S. 194. 32 Eine Struktur wie die folgende wird nun dergestalt recherchiert: 0 10 ,f ) C-0-CH 3 2 F, Cl, Br 1 H, beliebiger Substituent 11 l' o II CH= CH - CH, -C -OH 1) 14 15 16 17 GR: 1-2-3-4-5-6-7-8-9-4, 7-13-14-15-16-17, 3-10, 5-11, 16-12 AT: C 0 2,10,12,17 Z 11 F 11 Cl 11 Br 11 BO: AR FS: Es wird (in diesem Fall) zuerst jedes Atom als Kohlenstoff interpretiert,und die "Abweichungen" werden anschlieBend definiert: An Position 11 sind alternativ F, Cl und Br vertreten.

Das GREMAS-Systern, S. 21. 8) J. B. HENDRICKSON, J. Am. Chern. Soc. dito, J. Chern. Educ. 55 (1978) 216. --dito, J. Chern. Inf. Cornput. Sci. 19 (1979) 129. 41 Die Anzahl 0 des Bindungstyps R steht im Zusammenhang mit dem Kohlenstoffgerust einer Verbindung, wahrend die Anzahl Jr des Bindungstyps ~ zusammen mit der Anzahl z des Bindungstyps Z die reaktionschemische Funktionalitat f eines C-Atoms bedeutet: d. h. (5' + f 5T' f 4 z + h Ferner wird ein Oxidationszustand x eines Kohlenstoffatoms durch x = z - h (was fur x Werte zwischen -4 und +4 ergibt) und ein "funktioneller Oxidationszustand" x' durch X I = 2f - :rr definiert 9).

Ein Dokumentationssystem, das auch die Syntax einer Beschreibung sehr genau wiedergeben kann, dabei in EDV-Anlagen speicher- und recherchierfahig ist, stellt das TOSAR-System 20) der IDC dar. Es ist sowohl dafUr geeignet, Vorgange und Vorgangsfolgen wiederzugeben als auch Stoffsysteme mit ihren Komponenten. Dabei konnen die kompliziertesten logischen Verhaltnisse herrschen. Das System wurde vor allem fUr Beschreibungen auf dem Gebiet der Polymere geschaffen, wo nicht nur Synthesen interessant sind, sondern auch Aufarbeitungs-, Mischungs-, Trennvorgange usw.

Download PDF sample

Chemische Syntheseplanung in Forschung und Industrie by Dipl.-Chem. Dr. Jakob H. Winter (auth.)


by Joseph
4.5

Rated 4.31 of 5 – based on 47 votes